Ramadan: Kinder sollen nicht fasten

By | 23. Juni 2016

Während des Ramadan sollten muslimische Eltern Schulkinder nicht streng fasten lassen. Dafür plädiert der Bielefelder Integrationsrat.
Auch der Vorsitzende des Bündnisses Islamischer Gemeinden in Bielefeld, Cemil Sahinöz, betont, dass Jugendliche erst frühestens ab der Pubertät fasten sollten. Der Koran sage klar, wer gesundheitlich beeinträchtigt ist, solle nicht fasten. Lehrerverbände haben darauf hingewiesen, dass auch Grundschüler vermehrt am Ramadanfasten teilnehmen. Unkonzentriertheit und Erschöpfung seien die Folge. Der Ramadan geht noch bis zum 4. Juli. Gläubige Muslime verzichten in dieser Zeit von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. In den Sommermonaten, wie jetzt, sind die Fastentage besonders lang.
Stand: 23.06.2016, 15:31

http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/kinder-sollten-nicht-streng-fasten-100.html