Moscheegemeinden für harte Distanzierung (Finanzen.net)

By | 7. Juni 2017
Bielefeld (ots) – Bielefeld. Moscheegemeinden in Deutschland unterstützen den Vorstoß britischer Imame, den Terroristen der jüngsten Anschläge in London das Totengebet zu verweigern. "Von der Verweigerung geht ein sehr starkes und richtiges Signal aus. Mehr geht nicht", sagt Cemil Sahinöz, Vorsitzender des Bündnisses Islamischer Gemeinden in Bielefeld, der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung "Neue Westfälische" (Mittwochsausgabe). Emin Özel, Sprecher der Muslime in Paderborn, nannte das Vorgehen eine "harte aber gerechtfertigte Maßnahme" gegen die Täter.